Wir (Armin als Eigner & Skipper, Rosalia als lebenslustige Unterstützung an Deck sowie in der Kombüse) reisen und leben auf unserem Dean 440 Espace Katamaran und verweilen an den schönsten Spots der Erde. Wir haben HECTOR 2018 in Griechenland gekauft und lieben unser Leben an Bord. Gerne zeigen wir die tollsten Ecken und teilen wir mit unseren Gästen und Freunden dieses Leben!

HECTOR in der Karibik

Wir freuen uns, euch an unserem Traum teilhaben lassen können. Grenada ist unser Starthafen und ist aus Deutschland auch in CORONA Zeiten zu erreichen. Schaut mal via London oder Toronto.

Das Ziel ist Curacao, das C von den niederländisch geprägten ABC-Inseln. Die Fahrt dorthin umfasst ungefähr 400 Seemeilen und dauert damit ca. 4 Tage (und Nächte) non-stop.

Segeln in den Sonnenuntergang

Segeln in den Sonnenuntergang

Du solltest dich also dafür gewappnet fühlen und auch recht sicher sein, dass du keine zu großen Probleme mit „Seekrankheit“ hast. Vor der Abfahrt Richtung Curacao werden wir uns allerdings rund um Grenada und Richtung Grenadines noch ein wenig „eingrooven“. Der Rückflug von Curacao nach Amsterdam ist total easy! Gerne helfen wir euch auch bei der Flugbuchung
Ihr solltet auf jeden Fall ein paar Tage früher anreisen, damit ihr euch das Landesinnere anschauen könnt und wir alle Zeit für einen CORONA Test haben….

Sowohl in Grenada als auch auf Curacao erwarten euch neben der schönen Natur  karibische Gelassenheit der Locals sowie in der Marina der Kontakt zu vielen anderen Seglern, die mit Euch Ihre Erlebnisse auf kleinen und großen Jachten teilen können. Ein toller Einstieg in Euer Live-Aboard-Abenteuer.

 

 

Der erste Tag dient zum Entspannen und dem Bezug eurer Kabine auf unserem Katamaran
H E C T O R

Bug Kabine Steuerbord

Wir könnten locker eine Woche oder deutlich mehr hier in unserer Bucht vor Grenada verbringen – aber wir legen ab Richtung Carriacou und werden dort mit Sandy Island sowie Anse la Roche 2 Highlights besuchen.

Nach ein paar Tagen Tiefenentspannung heißt es Anker auf und Kurs West – wir segeln in Richtung der ABC Inseln. Wir werden voraussichtlich die ganze Zeit eine gute Brise zwischen 10 und 20 Knoten von achtern haben und damit eine völlig entspannte Überfahrt von 4 Tagen und Nächten.

In den Nächten wechseln wir uns alle mit „Wache schieben“ ab. Das heißt, Kurs, Segelstellung und Radar im Auge zu behalten und den Sternenhimmel bewundern, den wir in dieser Form in Europa kaum noch irgendwo sehen können.

Geschoben vom Passatwind versprechen wir dir eine tolle Erfahrung.

Nach ca. 3-4 Tagen können wir erst Bonaire anlaufen – oder gleich nach Curacao durch fahren. Dies besprechen und entscheiden wir vor der Abfahrtl.

Lobster frisch aus dem Meer

Auf Curacao erwarten uns wunderhübsche, karibisch-holländische Dörfer mit netten Locals sowie einer Vielzahl von kulinarischen Highlights.

 

 

 

 

 

Auf Curacao haben wir die freie Wahl – wir können ruhige Ankerbuchten (vielleicht sogar für uns alleine)  aufsuchen, abends in einer karibischen Bar entspannt die Seele baumeln lassen oder auch mal „richtig karibisch“ Party machen, wir haben für jeden Wunsch die passende Location parat.

Wenn ihr jetzt so richtig Fernweh bekommen habt und noch einige Fragen offen sind, dann meldet euch bei uns.

Wir freuen uns auf Euch, eure Fragen und warten auf
H E C T O R
Damit wir bald gemeinsam sagen können: segel-deinen-traum oder sail-your-dream

Teile den Beitrag

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this